Dr

Gliederung:

  • Ablauf einer minimalinvasiven Operation
  • Das breite Anwendungsgebiet der Schlüsselloch-Chirurgie
  • Diagnoseverfahren vor einem minimalinvasiven Eingriff
  • Die Zentrumsposition der Klinik Schaffhausen

Terminanfrage:



    Operation

    Minimal-Invasive Chirurgie

    Ärzte, insbesondere Chirurgen sind immer bestrebt, die Belastungen durch eine Therapie beim Patienten möglichst gering zu halten. Bis zum Ende der 1980er Jahre waren Operationen in der Regel mit großen Schnitten verbunden, was entsprechend ausgedehnte Narben und eine lange Verheilungsphase nach sich zog. Mit der ersten Laparoskopie zur Entfernung einer Gallenblase in den 1990er Jahren begann ein neues Zeitalter in der Chirurgie, die Epoche der minimalinvasiven Eingriffe.
    Durch die minimalinvasive Chirurgie kann Ihr Chirurg Techniken anwenden, die die Größe und Anzahl der erforderlichen Schnitte begrenzt. Diese Laparoskopie genannte Methode gilt normalerweise als sicherer als eine klassische, offen durchgeführte Operation. Die Vorteile für die Patienten sind:

    # deutlich kleinere Narben.
    # die körperliche Belastung während des Eingriffs ist geringer.
    # zahlreiche Operationen können ambulant durchgeführt werden, sodass die Patienten kurz nach dem Eingriff nach Hause entlassen werden.
    # die vollständige Verheilung tritt fast immer sehr viel früher ein als bei der klassischen Operationsmethode üblich.

    Ablauf einer minimalinvasiven Operation in der Chirurgie Klinik Schaffhausen

    Bei einem traditionell offenen Eingriff macht Ihr Chirurg einen grossen Schnitt, um den inneren Teil Ihres Körpers zu erreichen, an dem er operieren wird. In der minimalinvasiven Chirurgie verwendet Ihr Chirurg kleine Werkzeuge, Kameras und Lichter, die durch mehrere winzige Hautschnitte passen. Auf diese Weise kann Ihr Chirurg eine Operation durchführen, ohne viel Haut und Muskeln zu durchtrennen.
    Insbesondere im Bereich des Bauchraums wird zudem ein Gas eingefüllt, um die Bauchdecke etwas zu spannen. Auf diese Weise erhält der Operateur einen besseren Überblick.

    Die Technik der minimalinvasiven Eingriffe ist inzwischen derart fortgeschritten, dass auch orthopädische Operationen auf diese Weise durchgeführt werden, inklusive dem Einsetzen von künstlichen Hüftgelenken. Überdies hat sich diese Operationsmethode geradezu angeboten, um durch zukunftsweisende Technik ergänzt zu werden. Mittlerweile werden verschiedenste Eingriffe nicht mehr vom Chirurgen allein durchgeführt. Ihm zur Seite stehen medizinische Roboter, die mit hoher Präzision chirurgische Verfahren durchführen, aber unter der ständigen Kontrolle durch einen erfahrenen Chirurgen.

    Das breite Anwendungsgebiet der Schlüsselloch-Chirurgie

    Mit dem Fortschritt in der Medizintechnik haben sich verschiedenste Arten der minimalinvasiven Chirurgie ausgebildet. In der Praxis für Chirurgie BelSurg in Schaffhausen, in der Nähe von Zürich, werden einige ausgesuchte Spezialverfahren durchgeführt. Dabei sind insbesondere Bauchwanddurchbrüche zu nennen, die sogenannten Hernien. Hier zeichnet Dr. Enrico Pöschmann verantwortlich, der auch an der Seechirurgie in Thalwil und im von Ihm gegründetem zertifizierten Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie in der Schweiz tätig ist. Das Hernienzentrum Schweiz ist eine der Institutionen weltweit, die auf diesem Spezialgebiet der Hernienchirurgie zertifiziert ist.

    In Kliniken in der Schweiz werden die nahfolgenden minimalinvasive Operationen besonders häufig durchgeführt:

    # Adrenalektomie zur Entfernung einer oder beider Nebennieren.
    # Anti-Reflux-Operation, manchmal auch als Hiatushernie-Reparatur bezeichnet, zur Linderung der gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD).
    # Krebsoperation.
    # Kolektomie zur Entfernung von Teilen eines erkrankten Dickdarms
    # Darm- und Rektalchirurgie.
    # Appendizitis.
    # Hals-, Nasen- und Ohrenoperation.
    # Endovaskuläre Chirurgie zur Behandlung eines Aneurysmas.
    # Gallenblasenoperation (Cholezystektomie) zur Entfernung von Gallensteinen.
    # Gastroenterologische Chirurgie, auch bei einem Magenbypass.
    # Gynäkologische Chirurgie.
    # Herzoperation.
    # Nephrektomie (Nierenentfernung).
    # Neurochirurgie.
    # Orthopädische Operationen.
    # Splenektomie zur Entfernung der Milz.
    # Thoraxchirurgie, wie z. B. videoassistierte thorakoskopische Chirurgie (VATS).
    # Urologische Chirurgie, auch bei Harnsteinen oder Nierensteinen.

    Diagnoseverfahren vor einem minimalinvasiven Eingriff

    Um festzustellen, ob im jeweiligen Fall die sogenannte Schlüsselloch-Chirurgie gerechtfertigt ist, nutzen wir in der chirurgischen Praxis BelSurg Schaffhausen modernste Diagnoseverfahren. Dazu gehören die üblichen Laborbefunden sowie verschiedene bildgebende Verfahren. Neben eigenen Geräten zu diesem Zweck besteht eine enge Kooperation mit dem Institut für Radiologie und Nuklearmedizin im Kantonspital Schaffhausen unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Stefan Seidel.

    Vorwiegend genutzt werden Ultraschall sowie MRI-Scans, bei denen mithilfe von Magneten und Radiowellen Bilder des Körpers erzeugt werden. Geben Laborbefunde und bildgebende Verfahren noch immer keinen exakten Aufschluss über die pathologischen Vorgänge, kann eine Laparoskopie zu diagnostischen Zwecken durchgeführt werden. Da es sich um ein minimalinvasives Verfahren handelt, können die Organe ohne grosse Belastung für den Patienten intensiv untersucht werden. Das Verfahren kann auch angewandt werden, um eine Biopsie oder Gewebeprobe von einem bestimmten Organ im Bauch zu entnehmen. Dabei stehen insbesondere diese Organe im Fokus:

    # Blinddarm
    # Gallenblase
    # Leber
    # Pankreas
    # Dünndarm und Dickdarm
    # Milz
    # zudem der freie Bauchraum
    # sowie die Becken- / Fortpflanzungsorgane

    Auf diese Weise lässt sich fast immer zweifelsfrei feststellen, welche Erkrankung vorliegt und wie weit Organe oder Gewebe bereits geschädigt wurden.

    BelSurg

    Die Fachkompetenz in der Chirurgie Klinik Schaffhausen nutzen

    Profitieren Sie von modernsten medizinischen Verfahren und der grossen Erfahrung des Ärzteteams in der Praxis für Chirurgie Berlsurg in Schaffhausen. Auch aus Lichtenstein, Zürich, Konstanz oder St.Gallen ist unsere Klinik für Chirurgie nach kurzer Fahrtzeit erreichbar. Durch die Anwendung von minimalinvasiven Operationsmethoden verkürzt sich in der Regel Ihr stationärer Aufenthalt oder der Eingriff wird ambulant vorgenommen. Zudem sind sie fast immer sehr schnell wieder arbeitsfähig und können Ihren Freizeitaktivitäten nachgehen. Darüber hinaus sind die in der Praxis für Chirurgie angewandten medizinischen Verfahren deutlich weniger belastend für Ihren Organismus. Einen Termin zu einer Voruntersuchung oder mit Befund direkt zur Operation vereinbaren Sie bequem online oder telefonisch.

    munot-5664512_1920-min

    Die Zentrumsposition der Klinik Schaffhausen

    In der Minimal-Invasiven Chirurgie nimmt die Klinik Schaffhausen die Position eines Zentrums ein. Dies bezieht sich auf die hohe Anzahl von spezialisierten Eingriffen, vorzugsweise im Baubereich und bei Gelenken. Dazu gehören vorzugsweise :

    # Gallenblasenoperationen,
    # Dünn- und Dickdarmoperationen,
    # Blinddarmoperationen,
    # sowie Operationen bei Leisten-, Nabel-, Narbenbrüchen.

    Zur Selbstkontrolle und zur Sicherheit der Patienten werden die häufig durchgeführten Eingriffe im Rahmen eines internen und externen Qualitätsmanagements quasi permanent überprüft.
    Darüber hinaus ist das Team des Hernienzentrum Schweiz in das Qualitätssicherungssystem der Deutschen Hernien Gesellschaft eingebunden. Die große Anzahl von operativen Eingriffen bei allen Arten von Bauchwandbrüchen / Hernien wird erfasst, die Ergebnisse werden anonymisiert, und dem Qualitätssicherungssystem der Deutschen Hernien Gesellschaft zur Auswertung überlassen.

    Leitender Ärzte:

    Dr. med. Enrico Pöschmann
    Facharzt für Chirurgie FMH
    Leiter Hernienzentrum Schweiz
    Dr. med. Justina Pusel
    Fachärztin für Chirurgie FMH
    Leiterin BelSurg

    BELSURG

    Chirurgische Praxis Schaffhausen

    “Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie”

    • Optimal aufgestelltes Team
    • Zertifiziert
    • schnelle Hilfe
    • persönlich & kompetent
    • Spezialsprechstunden
    • ambulante und stationäre Operationen
    • internationales Netzwerk